Wurfplanung


Derzeit ist kein Wurf geplant.



Hund ja oder nein-Überlegungen, die jeder unbedingt vor der Anschaffung für sich klären sollte!


In der aktuellen Zeit sind die meisten von uns situationsbedingt mehr zu Hause. Bei vielen kommt hier der Wunsch auf, einen vierbeinigen Begleiter zu haben.  Viele Tierschutzvereine und auch ich erlebe zur Zeit einen großen Zulauf. Bevor du deine Anfrage an mich sendest, bitte ich  dich, dir diese wichtigen Fragen zu stellen.

Habe ich genügend Zeit für meinen Hund auch nach der Corona-Krise? 

Wo ist der Hund, wenn ich nicht im Homeoffice arbeite und ihn nicht mit ins Büro nehmen darf? Wie lange muss er allein bleiben?

Habe ich eine Person, die ihn betreut, wenn ich mal wirklich keine Zeit habe?

Habe ich genügend Platz für meinen Hund, eventuell auch einen Garten?

Ist mir klar, dass ich bei jedem Wetter mit dem Hund nach draußen muss?

Ist mir bewusst, dass ein Hund zusätzlich Schmutz macht?( Haare, Pfotenspuren, verschmierte Glasscheiben ...)

Kann ich mir einen Hunde überhaupt leisten? Neben den Anschaffungskosten hat man Kosten für Futter, Spielzeug, Tierarztkosten, Hundesteuer, Versicherung, Welpen-/Hundeschule, Hundezubehör und auch das ein oder andere wird kaputt gemacht und muss ersetzt werden.

Wie ist meine Planung für Urlaub und Reisen? Mit Hund oder Betreuung?

Bin ich bereit, die nächsten 10 bis 15 Jahre die Verantwortung für einen Hund zu übernehmen und mein Leben auf meinen Hunde abzustimmen?

Wollen alle Menschen in meinem Haushalt den Hund haben?

Habe ich Interesse daran den Hund Rassetypisch auszulasten? Das heißt, ihn durch Suchspiele, apportieren oder tricksen zu fördern und zu fordern. 

Wenn du nach Beantwortung der Fragen für dich und reiflicher Überlegung den Entschluss gefasst hast, einen Hund in deinem Leben aufzunehmen, dann werden es sicherlich wunderschöne gemeinsame Jahre.

„Der Hund ist das einzige Wesen auf Erden, das dich mehr liebt als sich selbst“ Josh Billins